Der große Pannenhilfe Test – Auf was sollte geachtet werden?

Eine Autopanne ist bereits schlimm genug, wenn aber durch eine herbeigerufene Pannenhilfe auch noch finanzielle Probleme hinzu kommen, bedeutet dies oft für den Autofahrer einen finanziellen Ruin. Um dies zu vermeiden, sollten Sie als Verbraucher die Leistungen vom Schutzbrief und allen anderen Angeboten ihrer Mitgliedschaft ihres Auto Clubs genau überprüfen. Es ist außerdem zu empfehlen einen ausführlichen Automobilclub Vergleich zu rate zu ziehen. Nicht Umsonst wird PE ausgiebig in den Sozialen Netzwerken disktuiert.

Vergleichen hilft Kosten einzusparen

Eine Panne ist schnell passiert, denn ein Auto verfügt über viel Technik, so kann hier auch oft viel kaputt gehen. Zwar sind ältere Fahrzeuge anfälliger für Pannen, dennoch ist kein Neuwagen ausschließlich gefeit gegenüber Pannen. Gerade darum ist es auch so wichtig, eine Pannenhilfe bei einem Anbieter abzuschließen. Um die optimale Pannenhilfe und den dazu passenden Tarif für sich zu finden, kann ganz leicht sein, wenn man weiß worauf es ankommt.

Tipps rund um die Pannenhilfe

Bevor Sie eine Pannenhilfe abschließen, sollten Sie sich vorab Gedanken über ihr Fahrverhalten und andere wichtige Faktoren machen. Dazu zählt unter anderem, wo Sie oft unterwegs sind. Wenn Sie mehrmals im Jahr ins Ausland fahren, benötigen Sie eine Pannenhilfe, welche auch dort tätig ist. Wenn Sie aber nur in Deutschland fahren brauchen Sie diesen Service natürlich nicht.

Wichtig bleibt auch die richtige Wahl des passenden Tarifs für Sie. Da Pannenhilfen häufig mehrere Mitgliedschaften anbieten, sollten Sie sich vorab überlegen welche Art von Autofahrer sie sind. Falls sie eher schusselig sind, und gerne mal an einer Zapfsäule Benzin mit Diesel verwechseln, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass auch solche Missgeschicke in ihrer Mitgliedschaft mit einbegriffen sind.

Vergleich der einzelnen Pannenhilfen

  • AVD

Mit einem Preis von ca. 65 EURO Jahresbeitrag ist die AVD-Pannenhilfe eine sehr kostspielige Pannenhilfe. Wobei der Preis aber durchaus berechtigt ist, denn der AVD bietet viele Leistungen anfür seine Kunden.

Die Pannenhilfe bietet europaweit Schutz vor Pannen. Ein Extra bietet neben dem Abschleppen oder der Reparatur des Wagens auch im Notfallfall, eine Übernachtung in einem Hotel oder aber eine schnelle Weiterreise. Ebenfalls im Leistungspacket mit einbegriffen sind Unfälle und die medizinische Versorgung. So dürfen Sie im schlimmsten Fall auch im Ausland ein Krankenhaus besuchen und oder einen Krankentransport arrangieren. Ebenso erhalten Sie eine Unterstützung in Form eines Rechtsschutzes und eines Gutachters, beim Prozess nach einem Unfall.

Sehr praktisch gestalten sich die zahlreichen Angebote der Werkstatt. So gehören die Bremsen Checks zu den kostenlosen Extraleistungen für Mitglieder vom AVD. Je nach Bedarf gibt es von der Pannenhilfe auch Vignetten oder Schneeketten kostenlos dazu.

  • ADAC

Der ADAC gehört zu den bekanntesten Pannenhilfe Anbietern in Deutschland. Die Basis-Mitgliedschaft, welche es für 49 Euro pro Jahr gibt, sind sie für alle Probleme abgesichert. Um einen weltweiten Schutz zu erlangen sollten Sie die Plus-Mitgliedschaft wählen. Wie bei der AVD-Pannenhilfe , hilft Ihnen der ADAC bei allen Arten von Pannen, sowie beim Unfall. Juristischen Rat gibt es ebenfalls dazu. Wenn Sie demnach eine Panne haben, dürfen sie den ADAC anrufen. Dieser wird dann entweder die Panne beheben oder Sie und ihr Auto zur nächstbesten Werkstatt fahren.

Fazit

Wenn Sie vorab ihr Fahrverhalten überdenken, werden Sie den passenden Pannenhilfe Anbieter und den besten Tarif für sich finden. Um optimal abgesichert zu sein. Denn Sie können nie wissen wann sie eine Panne oder ein Unfall ereilt. Vergessen Sie dabei nicht auch alle Missgeschicke und die Beifahrer abzusichern. Um beim Fall der Fälle nicht in den finanziellen Ruin abzudriften. Besser vorsorgen als die Nachsicht zu haben. Nur so werden sie sorgenlos fahren können.

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.